Ergonomie 4.0: Gesundheit und Produktivität in der digitalisierten Fertigung

/ Schulungsangebot der RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung

Moderne Ansätze zur ergonomischen Arbeitsgestaltung

Arbeitsbedingungen sollten so gestaltet sein, dass die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Mitarbeiter optimal genutzt und erhalten werden. Gelingt das, dann ist ein wichtiger Grundstein für geringe Krankenstände, effiziente Abläufe und Top-Qualität gelegt. Die Ergonomie ist damit ein entscheidender Produktivitätsfaktor.
 
Durch Industrie 4.0 bzw. die zunehmende Digitalisierung der Fertigung verändern sich die Anforderungen an die Mitarbeiter in der modernen Produktion (z.B. Arbeitsverdichtung, Aufgabenverteilung zwischen Mensch und Maschine). Zugleich eröffnen sich neuartige Gestaltungsansätze, wie die Nutzung digitaler Planungsmethoden oder dem Einsatz sogenannter Exoskelette und Cobots. Dieses Seminar wird im Rahmen des Weiterbildungsprogramms RKWcampus angeboten und geht darauf ein, wie grundlegende Prinzipien der ergonomischen Arbeitsgestaltung in der modernen Produktion Anwendung finden. Des Weitern werden zeitgemäße Verbesserungsmaßnahmen für altbekannte Probleme auf, immer unter dem Aspekt einer Kosten-Nutzen-Betrachtung gezeigt.

Dozent

Prof. Dr. Lars Fritzsche, Fachbereichsleiter Ergonomie, imk automotive GmbH
 
Prof. Dr. Lars Fritzsche
 
Fachbereichsleiter Ergonomie,
imk automotive GmbH

Link

Details & Anmeldung

Zurück