ema Industrial Conference

Die Digitalisierung und der demografische Wandel stellen die Industrie derzeit vor große Herausforderungen. Wie lassen sich Fertigungs- und Montageprozesse hinsichtlich Taktzeiten, Ergonomie, Materialanstellung oder Laufwege optimieren? Wie gelingt die wertschöpfende Integration von Beschäftigten mit Einschränkung und wo lohnt sich der Einsatz von Systemen mit Mensch-Roboter-Kollaboration? Und lässt sich all das valide, plausibel und in 3D planen? Dies sind einige der Fragen, mit denen sich die Abteilungen Produktionsplanung, Ergonomie und Industrial Engineering aktuell verstärkt auseinandersetzen und nach Lösungen suchen. Lösungen, wie die ema Software Suite für digitale Produktionsplanung, 3D-Prozessdesign und virtuelle Arbeitsplatzgestaltung.

virtuelle Planung. realer Mehrwert.

Mit dem ema Work Designer lassen sich manuelle oder semiautomatische Arbeitsprozesse virtuell planen und in 3D simulieren bzw. unter ergonomischen und wirtschaftlichen Kriterien bewerten. In der Industrie wird die Software u.a. zur virtuellen Produktions- und Prozessplanung sowie in KVP-Workshops eingesetzt. Unternehmen erhöhen dadurch nicht nur die Effizienz ihrer Planungsprozesse sondern sparen damit wertvolle Ressourcen und stellen den wertschöpfenden Einsatz von Mensch und Prozesstechnik zu jeder Zeit sicher. Seien Sie bei der ema Industrial Conference dabei und lernen Sie unsere Softwarelösungen live kennen.

Die virtuelle Fachkonferenz für den Einsatz von ema in der Industrie
Motivation

Auf der ema Industrial Conference werden Ihnen Potentiale der digitalen Arbeitsplatzgestaltung und 3D-Prozessplanung aufgezeigt und die Vorteile der ema Software Suite für die industriespezifische Anwendung dargelegt. Interessenten lernen dabei die Software in Live Demos und Projektberichten aus der Praxis kennen. Anwender dürfen sich auf exklusive Einblicke in das bevorstehende Major Release ema 2.0 freuen.

 

Zudem möchten wir in einer offenen Diskussionsrunde aktuelle Trends, Prognosen und gewagte Thesen zur Entwicklung des ema-Menschmodells und der Planungsmethodik mit unseren Referenten und Ihnen vertiefen.

Zielgruppe
  • Professionals und Führungskräfte aus Produktionsplanung, Ergonomie und Industrial Engineering
  • Referenten für Arbeitssicherheit, Gesundheit und Prävention
  • Beauftragte für Digitalisierung und Innovationsmanagement
Highlights
  • Einführung in die digitale Fabrikplanung, 3D-Prozess-Design und virtuelle Arbeitsplatzgestaltung mit ema
  • Anwenderberichte aus der Praxis
  • Software Update Sessions
  • virtuelle Diskussionsrunde zur Zukunft von Menschmodell und Planungsmethodik
Agenda

Begrüßung

08:30 - 08:35 Uhr

ema quick view – die Software Suite vorgestellt

08:35 - 09:00 Uhr

Johanna Gurres
 
Johanna Gurres

Software Support und Pre-Sales,
imk automotive GmbH

Anmoderation Anwenderberichte

09:00 - 09:05 Uhr

Digitale Montageplanung für die vollelektrischen Fahrzeuge ID.3 und ID.4

09:05 - 09:25 Uhr

Dr. Ricardo Schönherr
 
Dr. Ricardo Schönherr
 
Leiter Produktionssystem & Projekte E-Mobilität,
Volkswagen Sachsen GmbH

Fit für die (virtuelle) Montageplanung – EDAG Production Solutions fördert junge Talente und setzt auf emaWD in der Ausbildung

09:25 - 09:45 Uhr

Torben Möller
 
Torben Möller
 
Leiter Montageplanung und Leiter Planung Smart Factory Nord,
EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG
Eduard Schock
 
Eduard Schock
 
Planungsingenieur,
EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG

Pause

09:45 - 10:00 Uhr

Simulation und Beurteilung typischer Tätigkeiten in der Bauwirtschaft und Gebäudereinigung mithilfe des ema Work Designer

10:00 - 10:20 Uhr

Felix Brandstädt
 
Felix Brandstädt
 
Hauptabteilung Prävention - Abteilung Gesundheit,
BG BAU (Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft)

Thesen, Meinungen und Prognosen - offene Diskussionsrunde zur Entwicklung des digitalen Menschmodells und der Planungsmethodik ema

10:20 - 10:50 Uhr

Prof. Dr. Lars Fritzsche
 
Prof. Dr. Lars Fritzsche
 
Fachbereichsleiter Ergonomie,
imk automotive GmbH
Jörg Uhlig
 
Jörg Uhlig
 
Fachreferent Digitale Planungsmethoden und Produktmanager ema Software Suite,
imk automotive GmbH

Pause

10:50 - 11:00 Uhr

Gestern noch Vision, morgen schon Praxis - aktuelle Entwicklungen und Trends in der Forschung mit ema

11:00 - 11:20 Uhr

Prof. Dr. Lars Fritzsche
 
Prof. Dr. Lars Fritzsche
 
Fachbereichsleiter Ergonomie,
imk automotive GmbH

NEW: Virtuelle Inbetriebnahme von Mensch und Prozesstechnik mit dem neuen Softwaremodul RF::emaHM

11:20 - 11:40 Uhr

Tobias Berle
 
Tobias Berle
 
Technischer Produktmanager,
EKS InTec GmbH
Dr. Sebastian Bauer
 
Dr. Sebastian Bauer
 
Fachbereichsleiter Informationstechnologie,
imk automotive GmbH

ema 2.0 im Launch Preview - Insights zur Software Roadmap und zum Major Release

11:40 - 12:00 Uhr

Jörg Uhlig
 
Jörg Uhlig
 
Fachreferent Digitale Planungsmethoden und Produktmanager ema Software Suite,
imk automotive GmbH
Dominic Köhler
 
Dominic Köhler
 
Teamleiter Windows-Administration im Rechenzentrum,
axilaris GmbH

Zusammenfassung und Verabschiedung

12:00 Uhr

ANMELDUNG
Die Teilnahme an der ema Industrial Conference ist für Sie kostenlos.

Ihre persönlichen Angaben

ema-Newsletter gewünscht?

Dieser marketingbezogenen Zustimmung kann jederzeit per E-Mail an marketing@imk-automotive.de widerrufen werden.
Durch das Abschicken dieses Formulars stimme ich zu, dass die imk automotive GmbH meine Daten zum Zwecke der Organisation, Durchführung und Nachbereitung dieser Veranstaltung erheben, speichern und wie in der imk-Datenschutzerklärung beschrieben, verarbeiten darf.

Anmeldung abschließen

Bitte rechnen Sie 4 plus 6.

* Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus, um das Formular zu senden

Hinweis: Nach korrekter Angabe aller geforderten Informationen, bekommen Sie die Bestätigung zur erfolgreichen Anmeldung nach dem Klick auf die Schaltfläche "senden" hier eingeblendet. Zudem erhalten Sie die Bestätigung per E-Mail.

Zurück